Ausgabe 33, 11. bis 17. August 2018

  • Tastend die Schöpfung begreifen

    Tastend die Schöpfung begreifen

    Der Tastsinn ermöglicht es uns, die Umwelt mit Händen und Füssen zu erkunden. «Wer die Schöpfung ‹be-greift›, stösst auf die in den Dingen liegende göttliche Wirklichkeit», schreibt die Fachstelle des Vereins «oeku Kirche und Umwelt» zur SchöpfungsZeit, die am 1. September beginnt.

    >> mehr...

  • Das wars dann …

    Das wars dann …

    Müdigkeit und Verzweiflung! Ich kann nicht mehr! Es reicht! Wer kennt das nicht? Da hat man sich mit viel Elan und Energie eingesetzt für die Familie, im Beruf, vielleicht auch im einen oder anderen Ehrenamt. Und man hat dabei vielleicht sogar einiges erreicht. Aber dann bricht plötzlich die Kraft weg und die Luft ist raus. Manchmal einfach so, ohne dass man weiss warum. Ein Gefühl von Leere und Sinnlosigkeit bleibt zurück.

    >> mehr...

 

ZUM THEMA

  • Das Kreuz mit dem Psalm

    «Nicht nur die englische Mannschaft stimmte ‹God save our gracious Queen› an», berichtete eine Zeitung vom Tag des WM-Halbfinals aus England. Auch auf der Insel, in jedem Pub, hätten die Fans das Lied angestimmt. «Dort wurde die Nationalhymne nicht gesungen, sondern mit einer Inbrunst gebrüllt, die einem Schauer über den Rücken laufen liess und daran erinnerte, wie fein die Linie zwischen Patriotismus und Nationalismus ist.» Können Sie sich vorstellen, dass Schweizer Fans das Lied «Trittst im Morgenrot daher» mit vergleichbarer Inbrunst brüllen? >> mehr...

STELLENANGEBOTE

     

    Kirche heute
    Innere Margarethenstrasse 26, 4051 Basel, Tel. 061 363 01 70, sekretariat@kirche-heute.ch